Skip to main content

Höschenwindeln als Zwischenstufe zur Windelentwöhnung

Aufgrund der leichten Handhabbarkeit von Höschenwindeln, werden diese von vielen Eltern gerne als Übergangsstufe zum Töpfchen oder Toilettenaufsatz verwendet. Alternative Namen für Höschenwindel sind Trainerwindel oder Schlupfwindel. Die Bezeichnung Schlupfwindel kommt daher, wie die Windel angezogen wird. Dank der Höschenform können Kinder hier direkt reinschlupfen.

Die ersten Höschenwindeln kamen bereits 1973 auf den Markt. Allerdings haben die Hersteller ihre Modell auch in diesem Segment extrem weiterentwickelt.

Heute wird mit sogenannten Superabsorbern gearbeitet, früher wurde viel Zellulose (aus diesem Material bestehen die Zellen von Pflanzen) verarbeitet. Die Verarbeitung von Zellulose hat dazu geführt, dass die Höschenwindeln sehr dick waren, insbesondere wenn sie Flüssigkeit aufgenommen haben.

Die heutigen Superabsorber Stoffe sind kleine Kunstoffkügelchen, die bis zum 50fachen des eigenen Gewichts an Urin aufnehmen können. Das bedeutet, dass beispielsweise nur 10gr dieses Materials ca. einen halben Liter Urin aufnehmen können. Neben der großen Saugkraft dieses Materials, ist ein weiterer Vorteil, dass die aufgenommene Flüssigkeit nicht mehr abgegeben wird. Dies sorgt dafür, dass die Flüssigkeit weiter fest gebunden bleibt, auch wenn dein Kind viel spielt und sich auf die Höschenwindel fallen lässt.

Ab wann kann ich Höschenwindeln verwenden?

Diese Frage beschäftigt viele Eltern. Höschenwindeln fangen in der Regel bei Größe 4 in der Gewichtsklasse 8-14 Kilogramm an. Wenn Kinder viel leichter und kleiner sind, macht es keinen Sinn von der normalen Windel umzusteigen. Insbesondere die Höschenwindel muss von Anfang an fest sitzen, da man hier keine großen Möglichkeiten hat, die Windel fester anzulegen.

Wenn dein Kind aber die 8-9 Kilogramm bereits erreicht hat, steht einem sofortigen Umstieg auf die Höschenwindeln nichts im Weg. Beim Entfernen der Windel können die Seiten einfach aufgerissen werden, sodass die Reinigung einfach gelingt.

Höschenwindeln vs. normale Windeln – wo sind die Unterschiede?

Vorteile Höschenwindeln

  • schnell anzuziehen
  • Kinder müssen beim anziehen nicht auf dem Rücken liegen
  • Kinder können beim Gang zum Töpfchen oder zum Toilettenaufsatz selbst die Höschenwindel herunterziehen
  • Größere Bewegungsfreiheit für die Kinder

Nachteile Höschenwindel

  • Teurer als normale Windeln
  • Sitzen oft nicht so fest

Vorteile „normale“ Windeln

  • günstiger als Höschenwindeln
  • überall erhältlich
  • sitzen fester bei richtiger Anbringung

Nachteile „normale“ Windeln

  • Das Wechseln der Windel dauert länger
  • Kind muss still liegen beim Wechsel der Windel
  • manche Kinder öffnen den Klebverschluss liebend gern

Höschenwindeln bei quirligen Kindern

Einige Kinder lassen sich nachdem Sie laufen gelernt haben nicht mehr so gerne auf dem Rücken wickeln. Zugegeben es ist auch wirklich blöd still auf dem Rücken zu liegen und den „Popo-TÜV“ über sich ergehen zu lassen, wenn man in dieser Zeit doch viel besser laufen und spielen könnte.

Hier bieten sich Höschenwindeln besonders an, da diese schnell angezogen werden können. Es reicht aus die Windel im ganzen über den natürlich sauberen Popo zu ziehen. Damit kann es schnell zum nächsten Abenteuer gehen. Aber auch für dich als Elternteil ist es deutlich entspannter. Das Wickeln geht mit einer Höschenwindel wirklich schnell und du musst nicht lange auf dein Kind einreden, damit es ein paar Sekunden ruhig liegen bleibt. Gerade wenn Kinder müde sind, kann dies schon sehr anstrengend werden, so ist es zumindest bei unserem Sohn. Sobald er müde ist, dreht er noch einmal richtig auf und macht viel Quatsch. Ihn in diesem Zustand zu einem ruhigen Wickelstop zu überreden, ist wirklich eine Herausforderung.

Pampers Höschenwindeln liefern die beste Qualität

Der Hersteller Procter & Gamble (P&G) stellt unter seiner sehr bekannten Marke Pampers qualitativ extrem hochwertige Produkte her. Dies betrifft sowohl den Bereich der „normalen“ Windeln, als auch den Bereich der Höschenwindeln. Auch bei diesem Produkt ist Pampers absolut führend und kein anderer Hersteller erstellt ebenbürtige Höschenwindeln.

Es gibt zwar bereits einige Höschenwindeln von Discountern, wie beispielsweise Penny oder Lidl, die natürlich zu einem günstigeren Preis verkauft werden, doch von der Qualität her können sie nicht mit Pampers mithalten. Wenn man das Preis-/Leistungsverhältnis mit einbezieht, kann Lidl mit seiner Toujours Quick Pants noch am ehesten mithalten.

Unsere klare Empfehlung geht allerdings zum Pampers Produkt Baby-Dry Pants, hier bekommst du die beste Höschenwindel und kannst dir sicher sein, dass nichts daneben geht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen